Erfahren Sie mehr über einige wichtige Aspekte der Privatsphäre im Büro

One zu den häufigsten und zunehmender Spitze der Diskussion auf dem Markt wäre der richtige eines Mitarbeiters gegenüber der Privatsphäre im Büro sein. Vor allem ist es in einer Zeit, die der erhöhten Abhängigkeit der E-Mails und Nutzung von Computern umfassen die Durchführung ihrer Geschäfts der Fall. Es einige erweiterte Features der neuesten Technologie, die komplette Steuerung und Überwachung auf den virtuellen Raum in Bezug auf die Kommunikation, die von Mitarbeitern im Büro mit Büro-Computer für Internet, E-Mail und Unternehmensnetzwerk durchgeführt wird anbieten würde. Während einige Mitarbeiter zu finden dieses Verhalten der Überwachung wäre Verletzung der Privatsphäre Rechte jedes Einzelnen, die eine anerkannte Fall nach dem Recht ist sein. Einige der Mitarbeiter von Aktivitäten wie dem privaten Gespräch und einige physische Räume, die in der Firma zugeordnet ist, wie beispielsweise verriegelt Schubladen würde höheren Schutz der Privatsphäre zu erhalten, wohingegen bestimmte Tätigkeiten wie Drogenkonsum würde die Prüfung für den Missbrauch der Substanz führen. Daher sind hier einige Aspekte, die über das Recht der Privatsphäre der Mitarbeiter im Büro kennen.

Privacy in the office

Voicemail-Nachrichten und Anrufe

Die Arbeitgeber nutzen Praktiken wie elektronische Überwachung, die zur Überwachung des Telefongesprächs und Voicemail-Nachricht von Mitarbeitern umfasst. Dies ist, um zu wissen und halten Sie die Updates auf ihre Mitarbeiter in Bezug auf ihre Geschäftstätigkeit. Im Allgemeinen können Arbeitgeber die Anrufe innerhalb ihres Amtes in gewissen gesetzlichen Grenzwerte zu überwachen. Die ECPA, Elektronik Kommunikationsdatenschutzgesetz würde diese Freiheit, die Arbeitgeber in einigen Einschränkungen bieten, um die Aktivitäten wie Anrufe und Voicemail-Nachrichten bei der Arbeit zu überwachen. Nach diesem Gesetz ist der Arbeitgeber nicht in der Lage, persönliche Anrufe, die unter Verwendung Telefone im Büro zur Verfügung gestellt würde zu überwachen, und es wird nur zugelassen, zu überwachen das persönliche Anrufe nur, wenn der Arbeitnehmer hat das Wissen über sie und stimmt es. Es gibt einige guten Schutz für Voicemail-Nachrichten von Mitarbeitern durch die ECPA. Wenn es einen Bruch mit diesem Gesetz würden die Arbeitgeber haben, um Rechtsfragen im Fall konfrontiert, wenn sie offen zu legen, zu lesen, zu löschen oder versuchen, jeden Zugriff auf die Voicemail-Nachrichten von einem Mitarbeiter zu verhindern.

E-Mail und Internet-Nutzung:

Die Aktivitäten, die von einem Mitarbeiter mit Hilfe der Computer, die von den Arbeitgebern angeboten durchgeführt wird würden weitgehend unter persönlicher Schutzgesetze ungeschützt werden. Die vom Unternehmen vorgelegten E-Mails würden Firmeneigentum sein und es gäbe keinen Schutz aus, dass die von den Arbeitgebern überwacht werden. Die Arbeitgeber würden alle das Recht, die durch Mitarbeiter verwendet Mails überwachen und müssen aus triftigen Gründen mit Absicht in Richtung Geschäft haben. gibt es bestimmte Anwendungen und Software, dass jeder einzelne E-Mails, Unternehmensnetzwerke bilden für die Produktivität, die illegale Nutzung oder jede andere Art von Fragen gesendet werden, zu überprüfen wäre. Normalerweise würden E-Mails auf häufige Grundlage verwendet werden, wenn das Unternehmen, das Fehlverhalten oder Fehlverhalten eines Mitarbeiters vor Beendigung zu beweisen.

Auch die Arbeitgeber würden sich das Recht vor, um zu überprüfen und verfolgen Sie die Websites, die von ihren Mitarbeitern besucht haben. Arbeitgeber können den Zugriff auf bestimmte Websites zu blockieren oder Begrenzung der Zeit zur Verfügung stellen, damit die Mitarbeiter können Sie diese auf einen bestimmten Zeitrahmen zu verwenden.

Drogentests nach der Einstellung:

Arbeitgeber können ihre Mitarbeiter zu bitten, für Wirkstoff-Screening vorzulegen. Es gibt jedoch bestimmte staatliche Gesetze, die die Grenze von Umständen für Arbeitgeber, für die Medikamente zu testen und es gibt auch Einschränkungen hinsichtlich der Verfahren, in denen die Arbeitgeber sind berechtigt, Drogentests zu tun anzuzeigen. Hier sind einige der Kriterien für Drogentests für Mitarbeiter:

Arbeitnehmer, die in irgendeiner Drogen-Rehabilitationsprogramm eingeschrieben haben oder solche Programme abgeschlossen
Arbeitnehmer mit Positionen, die eine große Gefahr für die anderen und sich selbst tragen würde
Arbeitnehmer, die vermutlich unter Drogen aufgrund ihres Verhaltens oder körperlicher Beweis angesehen werden, verwaschene Sprache oder glasigen Augen
Arbeitnehmer, die in Unfall, der Arbeit war beteiligt und wurde von Drogenkonsum vermutet

Privatsphäre der Mitarbeiter im Büro-und juristische Hilfe zu ihr

Es gibt bestimmte sauber und spezifische Rechte für die Mitarbeiter in Richtung ihrer Privatsphäre im Arbeitsplatz. Auch diese Rechte würden, um Berechtigungen für Arbeitgeber bieten, damit sie ihre Geschäftsabläufe zu überwachen ausgeglichen werden. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Arbeitgeber hat die Grenze der Persönlichkeitsrechte der Mitarbeiter im Falle von Rückfragen zu Ihrer Privatsphäre Recht der Arbeitnehmer überschritten, dann können Sie die Experten Anwälte von Arbeitnehmerrechten zu kontaktieren, um die Situation zu besprechen.